Cirrhotic Aszites, Stufe 4 Leberzirrhose Prognose.

Cirrhotic Aszites, Stufe 4 Leberzirrhose Prognose.

Cirrhotic Aszites, Stufe 4 Leberzirrhose Prognose.

Cirrhotic Aszites

Häufigkeit

Aszites ist die häufigste schwere Komplikation der Leberzirrhose und ist ein wichtiger Meilenstein in der Naturgeschichte der chronischen Lebererkrankung. Wenn seit 10 Jahren beobachtet, etwa 60% der Patienten mit Zirrhose entwickeln Aszites Therapie bedürftigen.

Pathophysiologie

Zirrhotischen Aszites Formen als Ergebnis einer bestimmten Sequenz von Ereignissen. Entwicklung der portalen Hypertension ist die erste Anomalie auftreten. Als portale Hypertension entwickelt werden Vasodilatatoren lokal freigesetzt. Diese Vasodilatatoren die splanchnic Arterien beeinflussen und verringern dadurch die effektive arterielle Durchblutung und arteriellen Druck. Die genaue Mittel (n) verantwortlich für die Vasodilatation ist ein Gegenstand einer breit angelegten Debatte; Allerdings sind die meisten der neueren Literatur hat sich auf die wahrscheinliche Rolle von Stickoxid konzentriert.

Progressive Vasodilatation führt zur Aktivierung von Vasokonstriktor und antinatriuretische Mechanismen, die beide in einem Versuch normalen Perfusionsdrücke wiederherzustellen. Mechanismen beteiligt sind, gehören das Renin-Angiotensin-Systems, des sympathischen Nervensystems und ADH (Vasopressin). Die ultimative Wirkung ist Natrium- und Wasserretention. In den späten Stadien der Zirrhose, ist frei Wasseransammlung stärker ausgeprägt als die Natriumretention und führt zu einer dilutional Hyponatriämie. Dies erklärt, warum Patienten mit Zirrhose und Aszites Harn-Natrium-Retention zeigen, erhöhte sich das gesamte Körper Natrium und dilutional Hyponatriämie, ein anspruchsvolles Konzept für viele Ärzte.

Anzeichen und Symptome

Die Symptome von Aszites variieren von Patient zu Patient und hängt weitgehend von der Menge des Fluids. Wenn Spur Aszites vorhanden ist, kann der Patient asymptomatisch und Flüssigkeit kann nur auf körperliche oder Röntgenuntersuchung nachgewiesen werden. Wenn eine große Menge an Flüssigkeit vorhanden ist, kann der Patient von Völlegefühl beklagen, frühes Sättigungsgefühl, Bauchschmerzen oder Atemnot.

Die körperliche Untersuchung Ergebnisse sind ebenso variabel. Die Genauigkeit des Erfassens Aszites, hängt von der Menge der vorhandenen Flüssigkeit und dem Körper des Patienten Habitus: Aszites mehr sein kann technisch schwierig in fettleibigen Patienten zu diagnostizieren. Wenn Aszites vorhanden ist, umfassen typische Befunde Bauchauftreibung verallgemeinert, flankieren Fülle und Verschiebung Dumpfheit. Wenn die physikalische Prüfung nicht endgültig ist, kann Abdomensonographie verwendet werden, um die Anwesenheit oder Abwesenheit von Aszites zu bestätigen.

Zwei Sortiersysteme für Aszites wurden in der Literatur beschrieben (Tabelle 1) verwendet. Ein älteres System hat Aszites von 1+ bis 4+ bewertet, abhängig von der Nachweisbarkeit von Flüssigkeit bei der körperlichen Untersuchung. In jüngerer Zeit hat ein anderes Bewertungssystem noch ermittelt werden muss, von Stufe 1 bis Stufe 3. Die Gültigkeit dieses Grading-System vorgeschlagen.

Tabelle 1. Die Einstufung Systeme für Aszites

Diagnose

Wenn ein noncirrhotic Patienten Aszites, diagnostische Parazentese mit Aszites-Flüssigkeit-Analyse entwickelt, ist ein wesentlicher Bestandteil der medizinischen Bewertung. Bei einem Patienten mit gut etablierten Zirrhose ist die genaue Rolle eines diagnostischen paracentesis weniger klar. Unsere Meinung ist, dass für eine hochfunktionelle ambulant mit dokumentierten Zirrhose, die neue Entwicklung von Aszites nicht routinemäßig paracentesis erforderlich macht. Bei Zirrhose-Patienten sollten jedoch paracentesis im Fall von ungeklärtes Fieber, Bauchschmerzen unterziehen, oder Enzephalopathie, oder wenn sie aus irgendeinem Grund ins Krankenhaus eingeliefert. Es ist für hospitalisierten Patienten mit Leberzirrhose gemeinsam infizierten Aszites-Flüssigkeit (spontan bakterielle Peritonitis, SBP) haben, auch wenn keine Symptome vorhanden sind. Dies gilt insbesondere im Falle einer erheblichen gastrointestinalen Blutungen.

Komplikationen von Bauch paracentesis sind selten, in weniger als 1% der Fälle auftritt. Eine niedrige Thrombozytenzahl oder erhöhten Prothrombin-Zeit ist keine Gegenanzeige, und eine prophylaktische Transfusion von Blutplättchen oder Plasma wird fast nie angegeben betrachtet. Einführen der Parazentese Nadel wird am häufigsten in der linken oder rechten unteren Quadranten durchgeführt, aber es kann auch sicher in der Mittellinie durchgeführt werden. Ein Bauch-Ultraschall kann das Verfahren führen, wenn die Flüssigkeit nur schwer zu lokalisieren oder wenn erste Versuche Flüssigkeit zu erhalten, nicht erfolgreich sind.

Wertvolle klinische Informationen können oft durch grobe Prüfung der Aszites-Flüssigkeit (Tabelle 2) erhalten werden. Unkompliziert cirrhotic Aszites ist in der Regel durchscheinend und gelb. Wenn der Patient tief jaundiced ist, könnte scheinen die Flüssigkeit braun. Trübung oder Wolkigkeit des Aszitesflüssigkeit legt nahe, dass eine Infektion vorliegt, und weitere diagnostische Tests durchgeführt werden sollten. Rosa oder blutige Flüssigkeit wird am häufigsten durch milde Trauma verursacht, mit subkutanen Blut die Probe verunreinigen. Blutige Aszites ist auch mit hepatozellulärem Karzinom oder einer Malignität assoziierten Aszites. Milch erscheinende Flüssigkeit hat in der Regel eine erhöhte Triglycerid-Konzentration. Solche Flüssigkeit kann allgemein als chylous Aszites bezeichnet, zu Ductus thoracicus Verletzung oder Obstruktion oder Lymphomen in Beziehung gesetzt werden, aber es wird häufig in erster Linie im Zusammenhang Zirrhose.

Tabelle 2. Brutto-Darstellung von Aszites-Flüssigkeit

Durchlässiger oder gelb

Hyperbilirubinämie (am häufigsten)
Gallenblasenhydrops oder biliäre Perforation

Bewölkt oder trüb

Rosa oder Blut gefärbt

Mild Trauma am Ort

Zirrhose
Ductus Verletzungen
Lymphom

Viele Aszitesflüssigkeit Tests sind derzeit verfügbar, aber die optimale Teststrategie hat auch nicht nachgewiesen. Im Allgemeinen, wenn unkompliziert zirrhotischen Aszites vermutet wird, nur ein Gesamtprotein und Albumin-Konzentration und eine Zellzahl mit differentiellen bestimmt (Kasten 2). Weniger als 10 ml Flüssigkeit benötigt, um diese grundlegenden Tests durchzuführen. Die Albuminkonzentration wird verwendet, um das Vorhandensein von portale Hypertension zu bestätigen Sie mit der Serum-to-Aszites Albumin-Gradienten oder SAAG berechnen. Die SAAG wird durch Subtrahieren des Aszites Albumin Wert aus einem Serumalbumin erhaltene Wert am selben Tag ermittelt:

AlbuminSerum − AlbuminAszites = SAAG

Die SAAG wurde in prospektiven Studien bewiesen Aszites besser als alle bisherigen Kriterien zu kategorisieren. Das Vorhandensein eines Gradienten von mehr als 1,1 g / dL zeigt an, dass der Patient portalen Hypertension bezogenen Ascites mit 97% Genauigkeit aufweist. Portal Hypertonie ist in der Regel durch eine Leberzirrhose oder, seltener, Obstruktion von rechtsseitigen Herzversagen oder Budd-Chiari-Syndrom verursacht. A SAAG Wert niedriger als 1,1 g / dL zeigt an, dass der Patient nicht Portal Hypertension Aszites bezogenen hat, und eine andere Ursache für die Aszites angestrebt werden sollte. Die Bestimmung der SAAG muss nicht nach der ersten Messung wiederholt werden.

Box 2. Aszitesflüssigkeit Testing

* Bei Verdacht auf eine Infektion und / oder korrigiert polymorphkernigen Zählung ge; 250 Zellen / mm 3.

Die Zellzahl und Differential werden verwendet, um festzustellen, ob der Patient wahrscheinlich SBP haben. Bei Patienten mit Aszites polymorphkernige (PMN) zählen mehr als 250 Zellen / mm 3 sollte empiric Antibiotika erhalten und zusätzliche Flüssigkeit sollte in Blutkulturflaschen beimpft werden für Kultur geschickt werden. Die PMN Zählung wird durch Multiplikation der weißen Zellen / mm 3 durch den Prozentsatz an Neutrophilen in den Differential berechnet. In einer blutigen Probe, die eine hohe Konzentration von roten Blutkörperchen enthält, muss der PMN Zahl zu korrigieren: 1 PMN aus dem absoluten PMN für jede 250 roten Zellen / mm 3 in der Probe zählen subtrahiert wird.

Basierend auf der klinischen Beurteilung, können zusätzliche Tests auf Aszites-Flüssigkeit einschließlich Gesamtprotein durchgeführt werden, Laktat-Dehydrogenase (LDH), Glucose, Amylase, Triglycerid, Bilirubin, Zytologie oder Tuberkulose-Abstrich und Kultur. Diese Tests sind in der Regel nur dann sinnvoll, wenn der Verdacht einer anderen Bedingung als sterile cirrhotic Aszites ist. Tests, die nicht routinemäßig nützlich sind, umfassen die Bestimmung von pH-Wert, Laktatwerte und Gram-Färbung. Ergebnisse der Gram-Färbung sind besonders geringe Ausbeute, wenn nicht eine große Konzentration von Bakterien, wie in dem Fall eines freien gut Perforation, vermutet wird.

Zusammenfassung

  • Bei Zirrhose-Patienten sollten diagnostische Parazentese in Fällen von ungeklärtes Fieber, Bauchschmerzen unterziehen, oder Enzephalopathie oder wenn das Krankenhaus für jeden Anlass zugelassen.
  • Parazentese ist ein sicheres Verfahren, mit einem geringen Risiko für schwerwiegende Komplikation.
  • Das Serum-to-Aszites Albumin-Gradienten (SAAG) ermitteln können, berechnet werden, ob der Patient portalen Hypertension im Zusammenhang mit Aszites hat.
  • Die Ascitesflüssigkeit Zellzahl und Differential werden verwendet, um zu bestimmen, ob der Patient wahrscheinlich ist, spontane bakterielle Peritonitis (SBP) zu haben.

Behandlung

Eine erfolgreiche Behandlung von Zirrhose und Aszites ist als die Minimierung von intraperitoneale Flüssigkeit definiert, ohne intravaskulären Volumenmangel. Trotz eines Mangels an Daten zur Unterstützung verringerte Mortalität, die Menge an Aszitesflüssigkeit minimieren kann infektionsbedingten Morbidität in der zirrhotischen Patienten verringern. Die Behandlung von Aszites kann die Lebensqualität drastisch verbessern durch eine Verringerung der Unterleibsbeschwerden oder Atemnot, oder beides. Allgemeine Aszites-Management bei allen Patienten sollten Minimierung des Verbrauchs von Alkohol, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) umfassen, und Natrium in der Nahrung. Die Verwendung von mehr aggressive Interventionen hängt weitgehend von der Schwere der Aszites und schließt orale Diuretika, therapeutische (oder großvolumige) paracentesis, transjugulären intrahepatischen portosystemischen Shunts (TIPS) und Lebertransplantation (Abbildung 1).

Low-Volume-Aszites

Alle Patienten mit Zirrhose und Aszites sollte möglichst gering zu halten Alkoholkonsum gefördert werden. Auch wenn Alkohol nicht die Ursache ihrer Lebererkrankung ist, kann Aufhören zu einer verminderten Flüssigkeit und eine verbesserte Reaktion auf medizinische Therapien führen. Bei Patienten mit Aszites sollte auch die Nutzung aller NSAIDs minimieren; diese Mittel die Synthese von renalen Prostaglandine hemmen und zu Nieren Vasokonstriktion führen kann, verminderte Diuretikum Antwort und akutem Nierenversagen. Schließlich Aszites Patienten sollten ihre Natriumverbrauch beraten werden auf nicht mehr als 2 g / Tag zu begrenzen. Weil Flüssigkeit Natrium passiv folgt, ein Salz Restriktions ohne Fluidbegrenzungs ist im allgemeinen alles, was erforderlich ist, um die Menge von Aszites zu verringern. Bei Patienten mit minimaler Flüssigkeit, die Einschränkung von Alkohol, NSAIDs und Salz kann alles sein, was erforderlich ist, angemessen Aszitesbildung zu steuern.

Moderate Volumen Aszites

Patienten mit mäßiger Flüssigkeitsüberlastung, die nicht auf konservative Maßnahmen reagieren sollten für pharmakologische Therapie in Betracht gezogen werden. Eine rasche Reduktion von Aszites wird oft einfach mit dem Zusatz von niedrig dosierte orale Diuretika in der ambulant durchgeführt.

First-line-Diuretika-Therapie für Zirrhose und Aszites ist die kombinierte Verwendung von Spironolacton (Aldactone) und Furosemid (Lasix). Ab Dosierungen 100 mg Spironolacton und 40 mg Furosemid durch den Mund täglich. Wenn Gewichtsverlust und natriuresis unzureichend sind, können beide Medikamente gleichzeitig nach 3 bis 5 Tagen auf 200 mg Spironolacton und 80 mg Furosemid erhöht werden. Um den normalen Elektrolythaushalt aufrechtzuerhalten, ist die Verwendung des 100. 40mg Verhältnis von Spironolacton Furosemid wird generell empfohlen. Maximale akzeptierte Dosierungen sind 400 und 160 mg / Tag von Spironolacton und Furosemid sind.

Die Reaktion auf Diuretika sollte sorgfältig auf der Basis von Veränderungen im Körpergewicht, Labortests überwacht werden und klinische Beurteilung. Bei Patienten, die Diuretika sollten täglich gewogen werden; die Rate der Gewichtsverlust sollte 0,5 kg / Tag in Abwesenheit von Ödemen nicht überschreiten und sollte nicht mehr als 1 kg / Tag nicht überschreiten, wenn Ödem vorhanden ist. Serum-Kalium, Blutharnstoffstickstoff (BUN) und Kreatinin-Spiegel sollte seriell folgen. Im Falle markiert Hyponatriämie, Hyperkaliämie oder Hypokaliämie, Niereninsuffizienz, Dehydrierung oder Enzephalopathie, sollten Diuretika reduziert oder abgesetzt werden. Routinemessung der Harn-Natrium-Ebene ist nicht notwendig, aber es kann hilfreich sein, Nichtbeachtung Natrium in der Nahrung Einschränkung zu identifizieren. Die Patienten ausscheiden mehr als 78 mmol Natrium / Tag (88 mmol Nahrungsaufnahme – 10 mmol nonurinary Ausscheidung) auf einer Urin-Sammlung 24-Stunden nachgewiesen sollte Flüssigkeit Gewicht verlieren. Wenn nicht, werden sie mit ihrer Diät noncompliant und auf ein dietician bezeichnet. Der Spot Urin Natrium-zu-Kalium-Verhältnis könnte letztlich die umständliche 24-Stunden-Sammlung ersetzen: Eine zufällige Urin Natriumkonzentration höher ist als die Kaliumkonzentration gezeigt wurde, mit einer 24-Stunden-Natriumausscheidung von mehr als 78 mmol / Tag mit etwa 90 zu korrelieren % Genauigkeit. Wegen der potenziell schweren Komplikationen im Zusammenhang mit Diuretikum Verwendung verbunden sind, Patienten mit Aszites sollte von einem Arzt mindestens einmal wöchentlich geprüft werden, bis sie klinisch stabil sind.

Großvolumige Aszites

Großvolumige Aszites als intraperitoneale Flüssigkeit in einer Menge definiert, die wesentlich die Aktivitäten des täglichen Lebens begrenzt. Mit zusätzlichen Flüssigkeitsretention, kann der Bauch progressiv aufgetrieben werden und schmerzhaft. Dies wird allgemein als massiv oder angespannt Aszites bezeichnet.

Therapeutische (oder großvolumige) Parazentese ist eine gut etablierte Therapie für großvolumige Aszites. Jedoch ist die Verwendung von postprocedural Kolloid, in der Regel Albumin, weiterhin umstritten zu sein. Studien haben gezeigt, dass Patienten, die keine intravenöse Albumin nach großvolumige Parazentese erhalten entwickeln deutlich mehr Änderungen in ihrem Serum Elektrolyt, Kreatinin und Reninspiegel. Die klinische Bedeutung dieser Befunde ist jedoch nicht gut etabliert. In der Tat hat keine Studie bisher stets gelungen, verringerte Morbidität und Mortalität bei Patienten keine Plasmaexpandern, verglichen mit Patienten nach Parazentese gegeben Albumin gegeben zu demonstrieren. Angesichts der hohen Kosten von Albumin und seiner unsicheren klinische Rolle, müssen weitere Studien mit Sicherheit durchgeführt werden. Bis diese Studien durchgeführt werden, geben der derzeitigen Praxis Leitlinien, dass es sinnvoll ist, wenn auch nicht zwingend, geben Albumin für Parazentesen größer als 5 L. Obwohl keine direkten Vergleiche untersucht wurden, 25% Albumin in Dosen von 5 bis 10 g / l von Aszites entfernt wird verwendet.

Um die reaccumulation von Aszites-Flüssigkeit, Patienten mit großvolumigen Aszites verhindern sollte etwa Begrenzung Konsum von Alkohol, NSAIDs und Natrium beraten werden. Sie sollten auch auf eine aggressive Diuretikum Regime platziert werden. Diuretikum empfindlichen Patienten werden in der Regel mit Veränderungen des Lebensstils behandelt und Medikamente, nicht serielle paracentesis.

refraktäre Aszites

Refraktäre Aszites tritt in 5% bis 10% der Zirrhose und Aszites-Patienten und deutet auf eine schlechte Prognose. Die Definition von refraktäre Aszites (1) mangelnde Reaktion auf hochdosierten Diuretika (400 mg Spironolacton und 160 mg Furosemid / Tag) während gewahrt bleiben mit einer natriumarme Ernährung oder (2) häufig Aszites Wiederholung kurz nach therapeutischen Parazentese. Patienten mit rezidivierenden Nebenwirkungen von Diuretika-Therapie, einschließlich symptomatischer Hyponatriämie, Hyperkaliämie oder Hypokaliämie, Niereninsuffizienz oder hepatische Enzephalopathie, auch refraktäre Aszites haben betrachtet. Behandlungsmöglichkeiten sind großvolumige paracentesis mit Albumin-Infusion, die Platzierung eines TIPS oder Lebertransplantation. Chirurgische Shunts (z LeVeen oder Denver-Shunt) haben im Wesentlichen aufgegeben worden, weil kontrollierte Studien schlechte Langzeitdurchgängigkeit gezeigt haben, übermäßige Komplikationen und keinen Überlebensvorteil gegenüber der medizinischen Therapie.

Häufige therapeutische Parazentese mit oder ohne Albumin-Infusion ist die am meisten akzeptierte Behandlung für Patienten mit refraktärem Aszites (siehe “Großvolumige Aszites” für Kontroversen und Dosierung von Albumin Gebrauch). Für diejenigen, die Flüssigkeit haben loculated oder nicht willens oder nicht in der Lage häufig paracentesis zu erhalten, können TIPS Platzierung auch in Betracht gezogen werden. Aszites Wiederholung in der entsprechend ausgewählten Patienten ist TIPS sehr wirksam zur Verhinderung von der Aktivität von Natrium-Haltemechanismen verringert und die Nierenfunktion zu verbessern. Laufende Studien wird geprüft, ob TIPS könnte auch einen Überlebensvorteil bieten.

In den Vereinigten Staaten wird TIPS am häufigsten unter Analgosedierung von einem interventionellen Radiologen durchgeführt. Das Portal-System wird durch die Halsvene zugegriffen wird, und der Bediener setzt einen selbstexpandierenden Shunt zwischen dem Portal (Hochdruck) und der Leber (Niederdruck) Venen. Das letztendliche Ziel des Verfahrens ist Portaldrücke auf weniger als 12 mm Hg, das Niveau zu senken, bei dem Aszites zu akkumulieren beginnt. Komplikationen sind relativ häufig und sind Blutungen (intra- oder intra-abdominalen) und Stent-Stenose oder Thrombose. Weitere wichtige Komplikationen sind hepatische Enzephalopathie und Dekompensation von Leber- oder Herzfunktion. Daher wird TIPS im Allgemeinen nicht für Patienten mit vorbestehender Encephalopathie empfohlen, eine Auswurffraktion von weniger als 55%, oder ein Child-Pugh-Score höher als 12 (Tabelle 3). Weitere Nachteile des Verfahrens sind hohe Kosten und mangelnde Verfügbarkeit an einigen medizinischen Zentren.

Tabelle 3: Child-Pugh-Klassifizierung *

Klinische oder biochemische Parameter

* Child-Pugh-Score: A = 5-6, B = 7-9, C = 10-15.

Die Lebertransplantation ist die ultimative Behandlung für Leberzirrhose und Leberzirrhose Aszites. Geeigneten Zeitpunkt für die Überweisung wird diskutiert, sollte aber, wenn zunächst eine Zirrhose und Patienten mit einer Komplikation von Zirrhose stellt in Betracht gezogen werden, wie Aszites. Da refraktäre Aszites eine besonders schlechte Prognose hindeutet, sofortige Überweisung an einen erfahrenen Lebertransplantationszentrum wird empfohlen.

Die 2-Jahres-Überlebensrate bei Patienten mit Zirrhose und Aszites beträgt ca. 50%. Sobald ein Patient auf der medizinischen Routine therapierefraktärer wird, 50% sterben innerhalb von 6 Monaten und 75% innerhalb von 1 Jahr. Da Lebertransplantation mit 2-Jahres-Überlebensraten von fast 85% assoziiert ist, sollte es als eine wichtige Behandlungsoption in allen geeigneten Patienten in Betracht gezogen werden.

Viele mit Aszites entwickeln Infektion, meist ohne bekannte auslösender Faktor (wie Divertikulitis, Darmperforation, etc). Dies wird als spontane bakterielle Peritonitis (SBP) bezeichnet. SBP sollte vermutet werden, wann immer es eine klinische Verschlechterung in einer Zirrhose und mit Aszites. Diagnose beruht auf Aszitesflüssigkeit Zellzahl (mehr als 250 polymorphkernigen Zellen / mm 3) oder eine positive Aszitesflüssigkeit Kultur. Die Behandlung sollte durchgeführt werden, wenn SBP vermutet wird. Meist intravenösen Therapie mit einem dritten durchgeführt, wann immer SBP vermutet wird. Meist intravenösen Therapie mit einem Cephalosporin der dritten Generation (z Cefotaxim 2GM alle 8 Stunden) verwendet. Chinolone kann auch wirksam sein, einschließlich orale Mittel, wie Ofloxacin (400 mg zweimal pro Tag). Intravenös Albumin (1.5gm / kg Körpergewicht am Tag null und 1.0gm / kg am Tag 3 wurde das Überleben in SBP, insbesondere bei Patienten mit Niereninsuffizienz zu verbessern gezeigt und sollte verwendet werden, wenn die Kreatinin oder BUN erhöht sind. Eine antibiotische Behandlung sollte 5 Tage lang fortgesetzt. Die Anwesenheit von Bakteriämie nicht die Behandlungsdauer beeinflusst. Längere Therapie in Einzelfällen gerechtfertigt sein könnte. Diejenigen, die SBP überleben mit einem Risiko für eine zweite Runde sind. Die prophylaktische Antibiotika empfohlen werden, zB Norfloxacin 400mg täglich oder Trimethoprim / Sulfamethoxazol (160/800). eine klinische Praxis-Leitlinien 2009 aktualisiert schlägt vor, eine Rolle für die SBP-Prophylaxe auch bei denen, die nie SBP gehabt haben. Primäre SBP-Prophylaxe bei Patienten in Betracht gezogen werden sollte, mit Aszites enthält lt; 1,5 m / dl und eine oder mehrere der folgenden: Serumkreatinin gt; 1,2 mg / dl; BRÖTCHEN gt; 25 mg / dl; Serum-Natrium-Konzentration lt; 130mEq / L, Childs Pugh-Score gt; 9 zusammen mit einem Bilirubin gt; 3 mg / dl.

Leber-Syndrom

Eine gefürchtete Komplikation der fortgeschrittenen Lebererkrankung ist Leber-Syndrom (HRS). In seiner virulenten Form (Typ I) gibt es eine unaufhaltsame Verschlechterung der Nierenfunktion, die mittlerweile in steigender Kreatinin und BUN, im Tod zur Folge hat. Dieses Syndrom tritt fast immer in der Einstellung des Aszites. Eine Diagnose gestellt wird, wenn andere Ursachen für akute Niereninsuffizienz ausgeschlossen werden, vor allem Hypovolämie aufgrund entweder Diuretikum Verwendung, Infektionen oder Blutungen. HRS ist mit einer Kreatinin bei einem Patienten festgestellt von gt; 1,5 mg / dl, die nicht mit dem Entzug von Diuretika, Volumenexpansion mit Albumin, das Fehlen von obstruktiven oder parenchymal Nierenerkrankung (durch Ultraschall, Proteinurie) und das Fehlen der letzten Verwendung von nephrotoxischen Arzneimitteln oder die Verabreichung von IV Kontrastmittel nicht verbessert. Die Behandlung von HRS ist frustrierend und oft erfolglos. Studien deuten auf eine mögliche Rolle für die Verwendung von intravenösem Albumin (beispielsweise 25 Gramm täglich) zusammen mit Octreotid (200ug sc TID) und Midodrin (5 mg TID, auf ein Maximum von 12,5 mg TID Titrieren). Referral für eine Lebertransplantation Dienstleistungen sollten geeignete Patienten in Betracht gezogen werden. Eine weniger schwere Form von HRS (Typ II) erkannt wird. In dieser Variante wird nicht progressive Niereninsuffizienz ohne eine andere Ätiologie als Zirrhose gesehen.

Literaturhinweise

  • Ginès P, Cárdenas A, Arroyo V, Rodés J: Management von Leberzirrhose und Aszites. N Engl J Med 2004; 350: 1646-1654.
  • Ginès P, Quintero E, Arroyo V, et al: kompensierter Zirrhose: Naturgeschichte und prognostische Faktoren. Hepatology 1987; 7: 122-128.
  • Ginès P, Titó L, Arroyo V, et al: Randomisierte Studie von therapeutischen Parazentese mit und ohne intravenöse Albumin in Zirrhose. Gastroenterology 1988; 94: 1493-1502.
  • Moore KP, Wong F, Ginès P, et al: Das Management von Aszites bei Leberzirrhose: Bericht über die Konsensuskonferenz des Internationalen Aszites-Club. Hepatology 2003; 38: 258-266.
  • Runyon BA: AASLD-Practice-Richtlinien. Management von erwachsenen Patienten mit Aszites aufgrund einer Zirrhose: ein Update. Hepatology 2009; 49: 2087-2107.
  • Runyon BA, AA Montano, Akriviadis EA, et al: The serum-Aszites-Albumin-Gradienten überlegen ist dem Exsudat-Transsudat Konzept in der Differentialdiagnose von Aszites. Ann Intern Med 1992; 117: 215-220.
  • Sanyal AJ, genning C, Reddy KR, et al: Die nordamerikanische Studie für die Behandlung von refraktärer Aszites. Gastroenterology 2003; 124: 634-641.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Zirrhose Prognose, Leberzirrhose Prognose.

    Zirrhose Prognose Leberzirrhose ist eine chronische Krankheit, die die Funktion der Leber wesentlich beeinträchtigt wird. Bei Leberversagen, ist die Lebertransplantation die einzige Option für…

  • Zirrhose der Leber, Leberzirrhose Prognose.

    Zirrhose Die Zirrhose ist eine schwere Erkrankung, wo normale Lebergewebe durch Narbengewebe ersetzt (Fibrose). Es neigt dazu, langsam zu Fortschritt und oft nicht die Symptome in einem frühen…

  • Zirrhose der Leber, Leberzirrhose Prognose.

    Die Leber ist ein wichtiges Organ in Ihrem Bauch befindet. Es ist die Leber # 39; s Job heraus zu filtern schädliche Giftstoffe in den Blutkreislauf und Prozess Nährstoffe. Wenn Ihre Leber…

  • Chronische Lebererkrankung Stufe 2, Stufe 2 Leberzirrhose.

    Chronische Lebererkrankung Stufe 2 Controlling Zucker in Glukose und anderen Teilen der Leber dann bekam die Schonzeit bald vorbei. Und für Männer zu stark für einen längeren Zeitraum zu…

  • Zirrhose 4. Stufe, 4. Stufe Einer Leberzirrhose.

    Zirrhose 4. Etappe Wenn Eine Person nicht schlecht abschneiden. Das følgende Werkstoff- mindestens 5 bis 6 Farben von Lippenstift und ungesunde Zusatzstoffe Auswahl. Noch bemerkenswerter Quads…

  • Zirrhose Stufe 5, Stufe 5 Leberzirrhose Symptome.

    Zirrhose Stufe 5 Betrachtet man Alkohol mit bestimmten Pflanzen und mehr als diesem Fall hält die Produkte # 8211; Das ist eine Flüssigkeit die Chanson-Produkte # 8211; unser Körper von…